Donauwörth 0906-20384 / Meitingen 08271-428566 dr.schott@web.de

Blutegeltherapie

gerne bei Ihrem Tier in unserer Praxis

 Blutegeltherapie

Diese Therapieform ist eine traditionelle und anerkannte Behandlung bei Mensch und Tier. Der Speichel des Blutegels besitzt Substanzen wie z.B. das Hirudin (gerinnungshemmend), Bdelline und Egline (entzündungshemmend), Hyaluronidase (antibiotisch und gewebelockernd), Calin (bewirkt die Nachblutungszeit).

Bei Tiererkrankungen können Blutegel wirksam helfen, wie z.B.: Arthrose, Wirbelerkrankungen, Nervenreizungen od.-entzündungen, Myogelosen (Muskelverhärtungen), Abszesse, Hämatome, Sehnenscheiden (vor allem beim Pferd), Hufrehe, Piephacke uvm. Die Tiere akzeptieren den
Blutegelbiss in der Regel ohne große Abwehrreaktion und tolerieren die Behandlung meist sehr geduldig.

Nach Ansetzen des Egels saugt sich dieser fest und leitet die natürlich
heilenden Wirkstoffe in das Gewebe und fällt nach einer Zeit zwischen 30 und 60 Minuten von alleine ab. Die Bisswunde wird durch den Wirkstoff Calin (Saratin) 6 bis 14 Stunden offen gehalten und blutet nach. Der heilende Effekt kann oft unmittelbar nach der Therapie eintreten und monatelang anhalten. Die Blutegeltherapie ist dann sinnvoll, wenn folgende Wirkungen gewünscht sind: Gerinnungshemmung, Blutreinigung, Entgiftung, Entzündungshemmung,
starke Schmerzlinderung, Lösen von Stau und Krampf, und Muskelrelaxtion.

Kommen Sie auf uns zu, wir beraten Sie gern.

Share This